PROJEKTE KULTURELLER BILDUNG

EXPRESS YOURSELF! – ein TANZFONDS PARTNER Projekt

der CocoonDance Company mit BONNS FÜNFTE in Kooperation mit dem Theater im Ballsaal und dem Theater Bonn

 

Gefördert von TANZFONDS PARTNER

– eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes

Von 2012 bis 2014 erhält CocoonDance und BONNSFÜNFTE - die TANZFONDS PARTNER-Förderung. Dabei handelt es sich um eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, Projektträger ist die im Juli 2011 gegründete Diehl & Ritter gUG. TANZFONDS PARTNER wurde speziell zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Allgemeinschulen und professionellen Tanzinstitutionen ins Leben gerufen. Mit dem Förderprogramm setzt die Kulturstiftung des Bundes einen weiteren Impuls für mehr Tanz in der Gesellschaft. Es beinhaltet die Förderung von Compagnien, die sich zwei Jahre lang für Schülerinnen und Schüler einer Partnerschule öffnen. Die Schüler erarbeiten gemeinsam mit den Tanzkünstlern Produktionen. Die an den Projekten beteiligten Choreografen werden mit den Sicht- und Arbeitsweisen der Kinder konfrontiert. Die Jurymitglieder des TANZFONDS PARTNER-Programms haben sich neben elf weiteren für das Bonner Konzept entschieden u.a., „weil es künstlerisch überzeugt und so Kinder und Jugendliche nachhaltig für den Tanz zu begeistern imstande ist. In diesem Projekt wird deutlich, dass Tänzer und Schüler sich auf Augenhöhe begegnen.“

 

Die Gesamtschule "Bonns Fünfte" ist eine im Jahr 2011 gegründete Schule. In Zusammenarbeit mit der Cocoon Dance Company wird Tanz mithilfe der TANZFONDS PARTNER-Förderung von Beginn an als festes Element in den Schulalltag integriert. Jede Klasse wird drei Monate lang zwei Stunden pro Woche ein Tanztraining bekommen. Den thematischen Rahmen setzen die Kinder selbst. Außerdem wird Tanz Teil des Wahlpflichtfach „Darstellen und Gestalten“, das die im Laufe des Projektzeitraums entstehenden 6. und 7. Klassen belegen können. Pro Schuljahr und Klasse ist jeweils eine Präsentation im Bonner Theater im Ballsaal geplant. Außerhalb des schulischen Rahmens bekommen besonders tanzbegeisterte Kinder die Möglichkeit, in der freiwilligen Junior Company zu tanzen. Diese wird einmal im Jahr ein abendfüllendes Programm erstellen, das im Theater Bonn aufgeführt wird. Die Kooperation umfasst neben den Tanzprojekten selbst auch fachlich begleitete Besuche von Proben und Aufführungen professioneller Compagnien im Theater im Ballsaal und der Oper Bonn.

 

Das Freie Bonner Ensemble CocoonDance befindet sich mit dieser Entscheidung der Jury nicht nur in guter Gesellschaft mit Institutionen wie u.a. dem Bayerischen Staatsballett, dem Theater Bremen, der Staatsoper Hannover, dem tanzhaus nrw (Düsseldorf), Kampnagel Hamburg, Hebbel am Ufer (Berlin), dem Theater Freiburg und deren Partner-Schulen, sondern sieht sich durch das Konzept dieser Förderung eine ernstzunehmende Chance, seine bisher gesammelten Erfahrungen künstlerisch und kulturpolitisch Nachhaltigkeit zu verleihen und weiterzuentwickeln.

 

Gefördert von TANZFONDS PARTNER – Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes

 

Aus der Pressemitteilung der DIEHL+RITTER gUG zur Bekanntgabe der Juryentscheidung TANZFONDS PARTNER

 

TANZFONDS PARTNER STÄRKT ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN SCHULEN UND TANZINSTITUTIONEN

 

Pressemitteilung, Berlin, den 02.03.12

 

Der von der Kulturstiftung des Bundes initiierte TANZFONDS PARTNER vergibt rund 1,6 Millionen € für 12 Projekte. 4.000 Schülerinnen und Schüler werden in den entstehenden Produktionen tanzen. Es lagen 32 Anträge vor mit einem Antragsvolumen von rund 4 Millionen €.

 

Die meisten Kinder und Jugendlichen sind mit Tanz kaum vertraut. Die vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten, die der Tanz bietet, werden häufig unterschätzt. Deswegen wurde in den vergangenen Jahren viel Engagement gezeigt, um Tanz in Schulen zu stärken. Einen weiteren Impuls für mehr Tanz in der Gesellschaft setzt nun der TANZFONDS PARTNER. Mit den Mitteln des Fonds werden zahlreiche Kinder und Jugendliche Tanz vor, auf und hinter der Bühne erleben. „Es werden Tanzorte und Compagnien gefördert, die sich zwei Jahre lang für Schülerinnen und Schüler der Partnerschule öffnen,“ so Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes. Die Schüler erarbeiten gemeinsam mit den Tanzkünstlern Produktionen. Die an den Projekten beteiligten Choreografen werden mit den Sicht- und Arbeitsweisen der Kinder konfrontiert. Der Förderfonds wurde 2011 im Anschluss an die Großinitiative Tanzplan Deutschland auf den Weg gebracht. Projektträger des Tanzfonds ist die im Juli 2011 gegründete DIEHL+RITTER gUG.

 

Die Mitglieder der TANZFONDS PARTNER Jury – Ursula Schneider, Dr. Antje Klinge, Moos van den Broek – haben am 1. März 2012 über die Anträge entschieden. Der Jury lagen vor allem Projekte am Herzen, die künstlerisch überzeugten. Denn diese haben das Potential, Kinder und Jugendliche nachhaltig für den Tanz zu begeistern. „In den bewilligten Projekten wird deutlich, dass Tänzer und Schüler sich auf Augenhöhe begegnen,“ so die Jury. Nach Beschluss der Jury werden 32.000 € für Gastspiele und Reisestipendien bereitgestellt, die den Austausch der Projekte untereinander vertiefen sollen.

 

DIEHL+RITTER wird die Vorhaben mit einem eigenen Dokumentationsteam umfassend filmisch begleiten. Evaluiert wird das Projekt u.a. mit der Online-Projektdatenbank des Bundesverbands Tanz in Schulen.

 

Detaillierte Informationen zum Programm Tanzfonds Partner finden Sie unter http://www.tanzfonds.de/de/partner-info

 

EXPRESS YOURSELF! – ein TANZFONDS PARTNER Projekt ist abgeschlossen.

Nach der Präsentation von fünf Staffeln mit insgesamt 11 Vorstellungen schloss das Kooperationsprojekt „Express Yourself“ von CocoonDance und BONNS FÜNFTE am 27. September 2014 mit einem großen Finale.

Für eine Woche verwandelten der Tanz und 440 Schüler BONNS FÜNFTE Gesamtschule zu einem einzigen Probenraum, und für die Öffentlichkeit für einen Tag in ein Theater. Klassenzimmer, Multimediaräume, der Musikkeller, der Schulhof, die Aula, der Innenhof, der ‚rote Platz‘ verwandelten sich in Performance-Räume, und vermittelten annähernd einen Eindruck von dem, was in 2 ½ Projektjahren sich ereignet hat.

Das Publikum war eingeladen diese Räume und Erfahrungen in Parcours durch das Schulgelände zu durchwandern. Am Ende des Tages brachte ein Shuttle die Zuschauer zu einer Aufführung der Bonner Junior Company in das Theater im Ballsaal.

Von 2012 bis 2014 erhielt CocoonDance und BONNS FÜNFTE die TANZFONDS PARTNER-Förderung. Dabei handelte es sich um eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes. Projektträger war die im Juli 2011 gegründete Diehl & Ritter gUG. TANZFONDS PARTNER speziell zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Allgemeinschulen und professionellen Tanzinstitutionen ins Leben gerufen wurde.  Mehr ...

 

Kooperationsprojekt mit dem Gürzenich-Orchester Köln

“Die Planeten” – ein galaktisches Konzertspektakel 

.

Unendliche Weiten! Gemeinsam reisen die jungen Musiker des Jugendsinfonieorchesters der Rheinischen Musikschule mit den Profis des Gürzenich-Orchesters Köln zu Jupiter, Mars und Saturn. Das Familienkonzert unter der Leitung des neuen Gürzenich-Kapellmeisters François-Xavier Roth entführt die Zuhörer ins Weltall. “Die Planeten” von Gustav Holst steht auf dem Konzertprogramm. Die Zuschauer erwartet ein galaktisches Konzertspektakel, an dem neben den Musikern auch hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler der Johann-Joseph-Gronewald-Schule mitwirken. Gemeinsam mit der CocoonDance Company Bonn erarbeiten sich die Schüler einen eigenen Zugang zu dem Werk, indem sie zur Musik von Gustav Holst choreographische Bilder entstehen lassen und so die Zuschauer in ein anderes Universum entführen. Uraufführung, 19. Juni 2016 im E-Werk, Köln.