COCOONDANCE  RECENT PERFORMANCES

VIS MOTRIX confronts us with couplings of organism and machine, hybrid beings that radiate heir energy flows as space-filling formations, and exert a hypnotic fascination on the viewer.  More ...

 

VIS MOTRIX konfrontiert uns mit Verkopplungen aus Organismus und Maschine, hybride Wesen, die ihre Energieströme als raumgreifende Formationen austreiben, eine hypnotische Faszination auf den Betrachter ausüben. 

Mehr ...

 

In GHOST TRIO A – corps furtifs, which premiered at the 2017 Beethovenfest in Bonn, everything revolves around images of physicality that seem to dissolve, then suddenly reappear with new movements and a new idea of life. The perception of ghostly bodies aims at the dissociation of the body from previously existing stories. 

More ...

 

In GHOST TRIO A – corps furtifs,  das im Rahmen des Beethovenfestes Bonn 2017 uraufgeführt wurde, dreht sich alles um die Bilder der Körperlichkeit, die sich aufzulösen scheinen, um dann unvermittelt mit neuen Bewegungen und einer neuen Idee von Leben wieder aufzutauchen. Die Wahrnehmung gespenstischer Körper zielt auf die Loslösung des Körpers aus der Vorgängigkeit von Geschichten. 

Mehr ...

 

GHOST TRIO B – corps multiples turns into a performance only because the audience merges with the six dancers in the room. Just then the perception of the spectators is starting to follow the interplay between the dimensions of space, time and sound, thus creating empty spaces and intermediate worlds for the ghosts! 

More ...

 

GHOST TRIO B – corps multiples wird erst dadurch zur Performance, weil das Publikum mit den sechs Tänzern im Raum zusammenwächst. Dann nämlich beginnt die Wahrnehmung der Zuschauer*innen dem Zusammenspiel der Dimensionen von Raum, Zeit und Klang zu folgen, entstehen Leerstellen und Zwischenwelten für Gespenster! 

Mehr ...

 

The MOMENTUM creates a connection between the dancers and their audience through the palpable feeling of movement in a shared space. The dancers and the audience alike absorb the evolving kinetic energy, which becomes the driving element of the performance. 

More ...

 

MOMENTUM verbindet Tänzer und Zuschauer, über den Bewegungssinn spürbar, in einem gemeinsamen Raum. Die Tänzer wie die Zuschauer nehmen die vorhandene, sich entwickelnde Energie auf und lassen diese zum konstituierenden Moment der Inszenierung werden.

Mehr ...

 



COCOONDANCE  UPCOMING PROJECTS